LOS TALLOS ARMARGOS - DIE BITTEREN GRÄSER

Eine improvisierte Oper von Diego Jascalevich mit Orchester, Chor und Solisten.

Nach einer Novelle von Adolfo Jasca.

 

Diego Jascalevich- Konzept, Musik

Miguel Jascalevich- Libretto

Beeke Dummer/ Jochen Reiss- Übersetzung

 

Improvisation als musikalischer Leitgedanke einer Oper, deren Handlung in einem Libretto fest vorgegeben ist und damit als Inspirationsquelle für die spontane Interaktion zwischen Dirigenten und Musiker dient- das ist der Grundgedanke dieses unkonventionellen Bühnenprojektes. Oper und Improvisation, das scheint im ersten Moment befremdlich, denn traditionell gehört die improvisierte Musik nicht unbedingt in das Genre der klassischen Musikgattungen. Die Opera Improvisata will hier einen Akzent setzen.

Inspiriert zu diesem Stück wurde ich durch vorangegangene eigene Projekte, bei denen ich als Dirigent Orchester- und Gruppenimprovisationen leitete. In einer spannenden Interaktion zwischen dem Dirigenten, der hier auch gleichzeitig Komponist ist, und Musikern entsteht eine musikalische Dramaturgie, die gerade im Handlungsverlauf einer Oper ihre vollen Entfaltungsmöglichkeiten ausreizen kann. Feste Bausteine des Konzeptes sind einerseits das Libretto und andererseits eine graphische Partitur, die den dramaturgischen Verlauf der Handlung widerspiegelt. Nach dieser Partitur werden Musiker und Solisten vom Dirigenten zu improvisierten Aktionen inspiriert. Der Dirigent regt an, der Musiker führt aus, das spontane Reagieren aufeinander und untereinander in der Gruppe lässt Raum für ungeahnte und vorher noch nie da gewesene Klänge.

Die Geschichte der Oper stammt von meinem Vater, dem bereits verstorbenen argentinischen Schriftsteller und Journalisten Adolfo Jasca. Die Novelle LOS TALLOS AMARGOS war in den 50er Jahren in Argentinien ein großer schriftstellerischer Erfolg. Sie wurde in den 60 er Jahren von Fernando Ayala verfilmt; Astor Piazzolla schrieb die Musik zu diesem Film, welcher leider in Vergessenheit geriet. Der Schriftsteller Miguel Jascalevich, mein Bruder, schrieb das spanische Libretto, das hier in Kassel von Beeke Dummer übersetzt wurde. LOS TALLOS AMARGOS hier in der Kasseler Kulturszene realisieren zu können, wäre deswegen für mich neben der musikalischen Herausforderung und der Zusammenarbeit mit hier wirkenden Musikern auch ein großes persönliches Anliegen.